Jede der Frauen hatte eine andere Vase und Blumen mitgebracht, um passende Sträuße zu gestalten.
"Jetzt, wo die schönen Tage so langsam rar werden, bieten Garten und Natur prächtige Farben des Herbstes, sowohl bei den Blumen, als auch Bäumen. Es ist alles in Hülle und Fülle angerichtet, für bunte Blumensträuße oder Gestecke", sagte Vorsitzende Ruth Kaufmann.
Ob Milchkanne, Schale, Vase oder Glas - Monika Streit hatte für alle die passenden Blumen parat.
Auf dem farbenprächtigen Tisch lagen Garten- und Feldblumen wie Dahlien, Sonnenblumen, Aster, Goldrute, Mutterkraut, fette Henne, Zinnien und Hortensien. An Naturmaterialien wurden von den Teilnehmern Äste, Feuerdorn, Eberesche, verschiedene Blätter und Gräser mitgebracht, dazu das richtige Werkzeug und schon ging es los.
Der nächste Vortrag der Landfrauen Thundorf findet am Mittwoch, 2. Dezember, statt. Beginn ist um 19 Uhr wieder im Feuerwehrschulungsraum. Das Thema lautet: "Kräuter zum Würzen und Räuchern als Wohltat für Körper und Seele" statt.