Okay, mit den geplanten Satteldächern und der Fassaden -Abwechslung von Putz und Holz könnte das Projekt ähnlich gut gelingen wie der schön gestaltete Getränkemarkt im Sinntor, trotzdem bleibt es ein Zweckbau, vor dem sich die Einzelhändler in der Fußgängerzone nicht fürchten sollten: Zu austauschbar, zu beliebig ist die Anordnung der Läden. Auch Parkplätze vor der Tür sind ein Plus, aber Bad Brückenau zeichnet sich seit jeher dadurch aus, dass der Kunde überall beliebig lang und ohne Gebühren parken kann.

Deshalb sollten die Mitglieder des Forums nicht verzagen: In der Ludwigstraße pulsiert zwar nicht unbedingt jeden Tag das pralle Leben, aber das Schlendern durch die kleine, aber feine Fußgängerzone mit den wunderbar hergerichteten Gassen ringsum hat etwas Besonderes: Den markanten Zwiebelturm, die Spielgeräte auf dem Marktplatz, den Brunnen dort und den Wechsel aus Läden, Eisdielen und Gaststätten gibt es sonst nirgends: Das Moderne ist vielleicht praktischer, das Alte aber behaglicher.