Frankreich ist immer für einen Theaterhit gut. Auch das 2010 uraufgeführte Stück "Der Vorname" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière, das beim Theaterring am Montag, 1. Februar, um 19.30 Uhr im Kurtheater zu sehen sein wird, gehört in diese Kategorie. Die von den beiden 1971 geborenen Autoren mit mathematischer Akribie konstruierte Katastrophen-Komödie eroberte weltweit die Bühnen und schon 2012 kam die Filmadaption heraus.

Ausgangspunkt ist ein gemütlicher Abend bei Literaturprofessor Pierre. Auch Vincent mit seiner schwangeren Partnerin Anna ist eingeladen. Vincent erzählt, dass der Name des erwarteten Kindes schon feststeht. Es soll nach dem Titelhelden eines klassischen Romans aus dem 18. Jahrhundert "Adolphe" heißen. Dass der mit dem später berüchtigten "Adolf" nichts zu tun haben kann, tut für die Tischrunde nichts zur Sache. Sie reagiert schockiert, empört. Das Dinner gerät zum Desaster.

In der Aufführung des Euro-Studios Landgraf spielen Anne Weinknecht, Christian Kaiser, Benjamin Kernen, Martin Lindow und Julia Hansen.
Karten gibt es in der Tourist-Information im Arkadenbau, im Alten Rathaus, unter E-Mail kissingen-ticket@badkissingen.de und Tel.: 0971/ 804 84 44. red