"Graf Lobster gibt sich die Ehre" - diese Komödie bringt die Laienspielgruppe des TSV Oerlenbach an den Weihnachtstagen im Pfarrheim auf die Bühne. Derzeit geben die Akteure ihrem Schauspiel den letzten Schliff.

Vor Wochen begann die Theatergruppe mit der Vorbereitung unter der Regie von Andreas Schmitt. "Bei einer Kaffeerunde haben wir aus ein paar Vorschlägen den Schwank von Wilfred Reinehr ausgewählt. Wichtig war auch, wer mitspielen würde, um alle Rollen zu besetzen", erklärt Schmitt. Kein Problem sei es gewesen, die acht Damen und vier Herren zu finden. "Ab Anfang November trafen wir uns zu Leseproben", berichtet Conny Seitz, die zum zehnten Mal mitmacht. "Ab Dezember ging es auf die Bühne. Ich spiele die älteste Tochter eines cholerischen Fabrikanten, der mich an den merkwürdigen Grafen verkuppeln möchte. Die Rolle gefällt mir. Meine Textpassagen lerne ich am liebsten allein im Wohnzimmer." Reichlich Bühnenerfahrung bringt Yvonne Kleinhenz mit: "Ich spiele eine total verarmte Gräfin, die es schwer hat, in der modernen Zeit mit ihren Modeerscheinungen zurecht zu kommen. Die vielen Einsätze in dem Dreiakter übe ich, indem mein Mann mir das jeweilige vorhergehende Stichwort vorgibt. Der Text sitzt inzwischen."

"Mir ist meine Rolle auf den Leib zugeschnitten", erzählt Jonas Kiesel. "Ich bin in dem Luststück der ominöse Graf Karl-Kuno Lobster, immer gut gelaunt, für jeden Blödsinn zu haben, kindsköpfig und verhätschelt." Der 17-jährige Gymnasiast ist zum vierten Mal dabei. Seine Passagen prägt er sich gut ein, wenn er die Stellen immer wieder liest. "Schule und Theater, das passt, das bringe ich hin", versichert er.

Im Stück soll sich alles um den starrsinnigen, selbstherrlichen Marmeladenfabrikanten Kirchkern drehen, den seine Frau wegen eines Jüngeren verlassen hat. In Betrieb und Familie regiert er ohne Wenn und Aber. Jetzt soll seine älteste Tochter herhalten: Sie soll den Grafen Lobster heiraten, obwohl ihr Herz einem anderen gehört. Ihre jüngeren Schwestern haben ihre helle Freude am albernen Grafen. In das Geschehen greifen die Hausdame Olivia, der Gärtner James, die Köchin und Hausperle Verona, der Leibarzt des Fabrikanten, Professor Würmling, und die Detektivin Olga ein.