Die addierten sich auf 5,54 Millionen Euro und ermöglichten Investitionen in Höhe von insgesamt 10,06 Millionen Euro.

"Da bewegt sich viel, da hat sich gut was entwickelt", sagte Landrat Thomas Bold (CSU) bei der Sitzung des Wirtschafts- und Umweltausschusses.

Auch 2013 haben die Regionalmanagerinnen eine Menge vor. Geplant sind Schulungen für Gästeführer. Die Terra Triassica in Euerdorf wird am 3. Mai eröffnet, die "denk-mal-route" in Bad Kissingen am 13. Juni. Ende April findet zum zweiten Mal ein gesamtdeutsches Leader-Treffen in Bad Kissingen statt. Hier ist Ende Oktober der Deutsche Heilbädertag. Dort werden die Kurortkonsolen und der Film "Zeitreise Bäderland" präsentiert.

Jürgen Metz, der Wirtschaftsförderer des Landkreises, informierte über die Aktivitäten im Bereich Gesundheitswirtschaft. Der sei zu einem "wichtigen Motor in der regionalen Wirtschaftsentwicklung geworden. In Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld gebe es 250 Gesundheitsunternehmen, darunter über 40 Kliniken und Sanatorien, sagte Metz. Deshalb seien Maßnahmen und Projekte umgesetzt worden, um die Branche zu stärken. Als Beispiele nannte er das Netzwerk Gesundheitsregion, das Qualitätssiegel und "Gesunde Stadt Bad Kissingen".

Projekte Im Rahmen Leader-Förderung wurden in den vergangenen Jahren 118 Projekt-anfragen bearbeitet. Davon wurden 67 umgesetzt, 16 davon in Kooperation. 44 wurden von der Europäischen Union finanziell unterstützt.

2012 und 2013 hat und wird es sieben Förderanträge geben. Von den umgesetzten Förderprojekten befassten sich 30 mit Tourismuswirtschaft und Kultur, neun mit dem Bereich Siedlungswirtschaft und Umwelt, je zwei mit Wirtschaft und Wissenschaft oder Energiewirtschaft und Umwelt. Eines gibt es in der Gesundheitswirtschaft. Das war aber nur der "sichtbare" Teil der Arbeit, die die Regionalmanagerinnen geleistet haben.