Das Material brannte in kürzester Zeit lichterloh, und ein etwa 100 Meter hoher Rauchpilz erhob sich über der Kreuzung Kapellenstraße/Ostring. Die Bad Kissinger Feuerwehr war sofort am Brandort, da sie nur 200 Meter Anfahrt hatte , und rückte mit einer Löschschaumkanone gegen das Feuer vor. Von der leicht entflammbaren Ladung war allerdings nichts mehr zu retten, und auch der Anhänger brannte vollständig bis auf das Stahlgerippe aus. Die Zugmaschine konnte noch rechtzeitig abgekoppelt werden.

Ersten Ermittlungen zufolge war ein technischer Defekt die Ursache für das Feuer. Auf dem Ostring und in der Kapellenstraße bildeten sich vorübergehend lange Schlangen, weil der Verkehr umgeleitet werden musste. Denn die Fahrbahndecke war in Mitleidenschaft gezogen worden. Erst kurz vor 15 Uhr war die Straße wieder befahrbar. Auch die Fassade eines angrenzenden Feinkostgeschäfts wurde beschädigt.

Wie haben Sie den Rauchpilz erlebt? Haben Sie auch das ungewöhnliche Motiv festgehalten? Zeigen Sie uns den Rauchpilz aus ihrer Perspektive! Schicken Sie uns Ihre Bilder an leserreporter@infranken.de. Die spektakulärsten Fotos veröffentlichen wir auf www.infranken.de.