Am Montag haben sie angefangen, Mittwoch soll das neue Berghaus schon stehen. "Wenn wir das Dach drauf haben, ist alles dicht", sagt Hermann Reugels vom gleichnamigen Zimmereibetrieb in den Haßbergen. Seine Firma hat die Fertigteile aus Holz passgenau vorbereitet. Sie vor Ort zusammenzusetzen, dauert nur wenige Tage. Der für Donnerstag angekündigte Wetterumschwung kann der Baustelle dann also nicht mehr schaden.

"Im Moment sind wir voll im Zeitplan", sagt Wolfgang Reith von der Bauverwaltung des Landratsamts Bad Kissingen. Für rund 2,58 Millionen Euro baut der Landkreis die Traditionsgaststätte am ehemaligen Basaltwerk neu. Der Steinbruch ist mittlerweile zum See vollgelaufen. Einheimische nennen ihn liebevoll das "Tintenfass".

Gernot Meyer vom Architekturbüro Winter und Partner aus Karlstadt begleitet die Arbeiten. 348 Quadratmeter groß - pro Etage - wird das neue Berghaus. Allein die Gaststube bringt es auf 175 Quadratmeter, die Terrasse davor immerhin auf 100. "Das neue Berghaus ist größer, als es vorher war", sagt Meyer.

Barrierefreier Zugang

Im Keller gibt es Lagerräume und viel Platz für die Technik. Die Stromversorgung, mit der übrigens auch das Würzburger Haus und der Zeltplatz versorgt werden, wird dort aber keinen Platz mehr haben. Die Trafo-Station kommt in ein nebenstehendes Gebäude, genauso wie der Müll. Ein Aufzug soll auch noch gebaut werden. Zehn Zimmer werden im Obergeschoss entstehen, zwei davon sind barrierefrei geplant.

Hermann Reugels hat noch bis in den September hinein viel zu tun: Fenster müssen eingebaut und die Fassade gestaltet werden. Wie schon beim alten Berghaus wird ein Satteldach aus Blech das Gasthaus beschirmen. "Das ist in Schneegebieten das Beste", erklärt Reith vom Landratsamt die Wahl.

Der Innenausbau erfolgt parallel. Schon in der kommenden Woche beginnt die Installation der Haustechnik: Holzpellets-Heizung, Sanitäranlagen, Elektrik und Lüftung. Weitere Arbeiten zum Innenausbau werden erst ausgeschrieben, berichtet Reith. Bis zum Herbst soll alles fertig sein. Dann wird das neue Berghaus Rhön eröffnet werden.