Die Frau hatte sich, wie berichtet, am Sonntag, 20. Oktober, gegen 15 Uhr, vom Bezirkskrankenhaus in Werneck aus auf einen Spaziergang begeben und nicht in das Krankenhaus zurückgekehrt. Die Bad Brückenauer und die Schweinfurter Polizei haben seit Bekanntwerden des Verschwindens der 47-Jährigen umfangreiche Ermittlungen und Suchmaßnahmen durchgeführt. Diese führten allerdings nicht zum gewünschten Erfolg.

Am Donnerstag kamen nach Auskunft der Polizei auch Personensuchhunde der Polizei zum Einsatz. Diese verfolgten die mögliche Spur der Frau bis zu einer Bushaltestelle in der Bergrheinfelder Richtbergstraße (Höhe Gewerbegebiet). Nachdem sich dort die Spur verliert und sonntags kein Bus fährt, besteht die Möglichkeit, dass sie ein Pkw zum Beispiel als Anhalterin mitgenommen haben könnte. Der Fahrer wäre jetzt nach Angaben der Polizei natürlich ein wichtiger Zeuge.

Aufgrund des erneuten Zeugenaufrufs wiederholen wir die uns vorliegende Personenbeschreibung:

Die Frau ist 47 Jahre alt, sie ist 1,67 Meter groß und von schlanker Figur. Sie hat braune eher kurzgeschnittene und zum Teil blond gefärbte Haare.

Bei ihrem Verschwinden trug sie vermutlich eine Jacke der Marke "Jack Wolfskin", Bluejeans und Sportschuhe. Ferner hat sie auf der rechten Hand ein Tattoo in Form eines Salamanders.

Der Zeuge selbst und Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 09741/6060 zu melden. pol