Schule einmal aus der anderen Perspektive erleben konnten Sophia Schumm, Lena Wolf und Nina Küntzel kürzlich. Die drei Schülerinnen vom Projektseminar des Franz Miltenberger Gymnasiums Bad Brückenau versuchten sich in diesem Jahr mit dem Projekt englische Kinderbuchliteratur und deren Vermittlung an Schüler der Grundschule einmal als Lehrerinnen.

Hierfür musste sich jeder Schüler ein englischsprachiges Kinderbuch aussuchen und dazu eine Unterrichtsstunde für den Kindergarten oder die Grundschule vorbereiten. Die Gruppe, bestehend aus den oben genannten Schülerinnen hatte die Aufgabe, eine Stunde für die 4a, der Grundschule Bad Brückenau zu erstellen.


Zauberstäbe und ein Frosch

Nach der Kontaktaufnahme mit der Grundschule wurden nun die Stunden gehalten. Nina Küntzel wagte sich als erste, eine Stunde über den kleinen Zauberer Oscar und seine Zauberei zu halten, wobei sie den Kindern Vokabeln in spielerischer Form zu vermitteln versuchte und gemeinsam Zauberstäbe mit ihnen bastelte. Als nächstes gingt Lena Wolf auf das Buch "Froggy gets dressed". Hierbei lernten die Kinder die wichtigsten Winterkleidungsstücke anhand einer kleinen Geschichte über den Frosch Froggy, der im Winter draußen spielen wollte, anstatt Winterschlaf zu halten.
Passend zur letzten Woche vor Weihnachten wählte Sophia Schumm das Buch "Froggy´s best Christmas" aus. Mit diesem Buch konnte sie an die bereits gelernten Vokabeln aus Lenas Stunde anknüpfen. Sophia vermittelte den Kindern, die Bedeutung von Weihnachten und die Wichtigkeit, diese Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen.

Doch nicht nur die unterrichteten Kinder lernten bei diesem Projekt. Auch die Schülerinnen, die die Unterrichtsstunden abhielten, lernten viel über den Lehrerberuf, und was es heißt, vor Schülern zu stehen, sie zu motivieren und deren Aufmerksamkeit zu erringen. Auch wurde ersichtlich, wie viel Zeit die Vorbereitung braucht und sie bekamen eine etwas andere Sichtweise.