Vorsitzender Reinhold Vornwald begrüßte Pfarrer Armin Haas sowie 58 Mitglieder und 16 Gäste. In seinem Jahresbericht erwähnte der Vorsitzende besonders einen Krankenbesuch sowie dass 27 Mitglieder einen runden Geburtstag und drei Ehepaare des Ortsverbandes das goldene Ehejubiläum feierten. Alle Jubilare wurden besucht, um Glückwünsche und ein kleines Geschenk zu überbringen. Er bedankte sich außerdem bei den zehn Sammlern der "Helft Wunden Heilen"-Sammlung sowie bei den 348 Haushalten, von denen der VdK eine Spende erhalten hat.

Auch konnte der Vorsitzender Vornwald Paul Hergenhahn für dessen 30-jährige- und Andreas Kappes für 25-jährige Mitgliedschaft und Treue zum VdK beglückwünschen. Beide erhielten eine
Ehrenurkunde und eine Anstecknadel.


Brücken bauen

Pfarrer Armin Haas dankte allen Mitgliedern und dem Vorstand des Ortsverbandes ganz herzlich für ihre Arbeit. Er zitierte dabei überlieferte Worte von Johannes dem Täufer: "Selig, die Frieden
machen", so beglückwünschte Johannes Jesus von Nazareth, dem er den Weg bereitete. Er predigte tätige Nächstenliebe; es gibt Notwendigkeiten, die zu jeder Zeit die gleichen sind, und dann sind es die besonderen Herausforderungen einer jeden Zeit. Armut, Hunger, Gerechtigkeit,
Menschenrechte, Frieden. Der VdK sei eine Gemeinschaft, die sich diesen Herausforderungen stellt
und dafür arbeitet. Durch den persönlichen Kontakt der vielen Mitglieder ist es möglich,
wenn man selbst nicht helfen kann, vielleicht eine Brücke zu bauen, zu
jemandem der es kann, den Weg bereiten, so Haas.

Kritischere Gedanken zum konsumorientierten, kaufrauschigen und teilweise mit verzweifelten Herzen gefeierten, Weihnachten wurden von Christa Hornung vorgetragen Rita Vogler las eine Weihnachtsgeschichte.