Am Samstagmorgen lief einem 48-jährigen VW-Fahrer, der gegen 07.20 Uhr auf der B27 von Bad Brückenau in Richtung Volkers fuhr, kurz vor der Einmündung Leimbachstraße ein Reh ins Fahrzeug. Das Tier wurde beim Aufprall getötet, am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 6000 Euro.

Am Sonntagmorgen lief einem 53-jährigen Seatfahrer gegen 05.30 Uhr, als er auf der B286 von Geroda Richtung Schildeck fuhr, ebenfalls ein Reh ins Fahrzeug. Das Tier wurde dabei getötet, am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 1500 Euro.