Ein 15 Jahre alter Schüler ist am Mittwoch in Bad Brückenau nicht in der Mittelschule erschienen. Wie die Polizei mitteilt, wollte sein Vater den Jungen am Dienstag für den Folgetag vom Unterricht befreien lassen, damit er abends seinen Geburtstag feiern könne. Der Schulleiter sagte dem Mann, dass eine private Feier kein Grund für eine Schulbefreiung sei.

Am Mittwoch rief der Vater in der Schule an, um seinen Sohn wegen eines Katers zu entschuldigen. Der Schulleiter wies ihn daraufhin, dass der Junge trotzdem zu erscheinen hätte. Der Vater sagte zu, seinen Sohn nach einem Arztbesuch bis zehn Uhr in die Schule zu bringen. Da dies nicht geschah, bat die Schule die Polizei um Amtshilfe.

Ein Schulverbindungsbeamte traf den Jungen ohne Katerbeschwerden zuhause an und brachte ihn zur Schule.
Der uneinsichtige Vater erschien später in der Schule und beschwerte sich über das Vorgehen von Schule und Polizei. Ihn erwartet eine Anzeige nach dem Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen. Außerdem wird das Jugendamt Bad Kissingen über den Sachverhalt informiert.