"Ich wollte, dass die Frauen, damals meist Bäuerinnen, für ein paar Tage aus dem Alltag aussteigen, sich erholen können und gleichzeitig Anregungen für ihre Alltags- und Lebensgestaltung bekommen". Das kam so gut an, dass die Kurse jedes Jahr mehrfach organisiert werden mussten, zeitweise bis zu zehn Mal mit bis zu 50 Frauen pro Kurs. So ergeben die Teilnehmerzahlen seit 1985 bis heute etwa 9000 Frauen. Die Themen waren immer breit aufgestellt mit Blick auf gesellschaftliche Fragen: Soziales und Kreatives gab es genauso wie das Kennenlernen des Natur- und Kulturraums der Rhön.

"In diesem Jahr", sagt Martina Reinwald, Leiterin im Lernwerk, "können wir die Kurse im 30. Jahr in inzwischen sogar drei Varianten anbieten". Beim Festabend dankte sie nicht nur der "Erfinderin" Elfriede Kunzmann, sondern auch mehreren früheren und heutigen Referentinnen der Kurse.