Die Patientin war wohl mit der Behandlung nicht einverstanden und attackierte in der Folge das Behandlungspersonal und versuchte, die Pfleger zu schlagen.

Die behandelnde Ärztin hielt jedoch eine ärztliche Versorgung für dringend notwendig und veranlasste daraufhin eine Verlegung ins Bezirkskrankenhaus nach Werneck. Da die Patientin so renitent war, musste eine Streifenbesatzung der Polizei den Transport in die Fachklinik nach Werneck begleiten. Obwohl die Dame mit der Verlegung nicht einverstanden war, kam es zu keinerlei Straftaten.