Viele reisen nicht nur wegen der großen Auswahl an Zubehör und Ersatzteilen für ihr historisches Zweirad quer durch die Republik, sondern, um Freunde und Gleichgesinnte zu treffen. Oder einfach ein schönes Wochenende mit ihnen in Bad Brückenau zu verbringen.


Aufsehen in Brückenau

Im Jubiläumsjahr haben sich die Organisatoren etwas Besonderes ausgedacht: Schon am Freitagabend (30.Juni) soll eine große Nachtausfahrt bis in die Stadt stattfinden. Dort soll mit den historischen Rädern mit Beleuchtung für Aufsehen bei den Brückenauern gesorgt werden. Los geht es am Museum um 21.30 Uhr, in der Stadt werden die Pedaleure mit ihren Rädern ab 22 Uhr zu sehen sein. Die Organisatoren hoffen auf viele Gäste in der Innenstadt, die die Fahrradfahrer mit ihren beleuchteten Oldtimern mit Kerzen und Fackeln willkommen heißen.


Teilenmarkt am Samstag

Am Samstag startet der Teilemarkt wie gewohnt ab 7 Uhr rund ums Fahrradmuseum. Die Standplätze werden in der Reihenfolge der Ankunft vergeben. Die letzten Jahre gab es immer viele Oldtimerfahrräder sowie Ersatzteile und Zubehör aus (fast) allen Epochen der 200-jährigen Fahrradgeschichte. Nachmittags gibt es wieder etwas Neues. Es wird ein Geschicklichkeits- Wettbewerbe auf dem neuen Fahrradparcours im Garten veranstaltet. Auf unterschiedlichen Untergründen werden verschiedene Aufgaben zu schaffen sein, zum Beispiel langsam fahren oder Zielwerfen während der Fahrt.

Nach Einbruch der Dunkelheit drehen die Teilnehmer noch einmal eine kleine Runde mit den beleuchteten Fahrrädern in den illuminierten Kurpark. Ein Highlight für alle Gäste, die das "Fest der tausend Lichter" im Staatsbad Brückenau schon mal erlebt haben.

Mehr Infos bei Mona Buchmann oder Ivan Sojc, Tel.: 09741/938 255.