Mit einem Ortstermin in der Pfarrer-Schacht-Straße und der Lindenstraße eröffnete Bürgermeister Dieter Muth (FW) die Sitzung des Oberleichtersbacher Gemeinderates. Gemeindearbeiter Gerhard Helfrich hatte dort eine Versuchsstrecke aufgebaut, um dem Gemeinderat die Funktionsweise seiner Entwicklung, dem "Cleverboy" zu demonstrieren.


Versuchsstrecke aufgebaut

Mit Hilfe des Geräts sollen Lecks in der Wasserversorgung leichter und einfacher zu orten sein, als dies bisher möglich ist. Der zu untersuchende Leitungsabschnitt wird abgesperrt und der Wasserdruck gemessen.
Das Messgerät wird dazu an einen Hydranten im zu prüfenden Abschnitt angeschlossen.


Messergebnisse auf die App

Die Messergebnisse werden auf das Smartphone des Wasserwarts übertragen und dort mit Hilfe einer App ausgewertet. Erfolgt innerhalb des Messzeitraums ein Druckabfall, so wird dieser erfasst. Durch genau definierte Wasserentnahmen am Messgerät, kann das Programm die Verlustmenge berechnen.


Prototypen im Probeeinsatz

Zurzeit sind Prototypen des Geräts in einigen Gemeinden im Probeeinsatz. Gemeinden, die momentan nach Lecks in der Wasserversorgung suchen müssen, können von Gerhard Helfrich ein Testgerät erhalten.

Dem Antrag auf Baugenehmigung zum Anbau an das bestehende Wohnhaus und Einbau einer behindertengerechten Wohnung in der Modloser Zeughausstraße durch Otmar Leitsch stimmten die Gemeinderäte ebenso zu wie dem Bauantrag zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Carport in Breitenbach, Am alten Dorf, durch Angela Neidhart und Harald Günther.


Zuschuss für Kindergartenbus

Hier war eine Befreiung von den Festsetzungen bezüglich des Dachs notwendig. Ebenso passierte der Bauantrag zum Bau eines Wohnhauses in Baugebiet "Eller IV" von Hubert Reuß das Gremium. Der geringfügigen Überschreitung der Baugrenze durch den Bau der Garage wurde zugestimmt. Dem Antrag des Zwergenbusvereins auf Zuschuss für den Kindergartenbus entsprachen die Oberleichtersbacher Gemeinderäte wie bereits in den vergangenen Jahren. Die Gemeinde gewährt für die Jahre 2016 und 2017 einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 300 Euro.