Zahlreiche interessierte Feuerwehrler lauschten den Berichten bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Geroda. Kommandant Achim Kohlhepp erläuterte in seinem ausführlichen Tätigkeitsbericht die 30 Einsätze im abgelaufenen Jahr, wobei ein Großteil wieder auf das Konto der Helfer vor Ort Geroda/ Platz ging.
Feuerwehrtechnisch sei es ein relativ ruhiges Jahr gewesen.

"Enttäuschend war aber die Resonanz der Bevölkerung auf die Einladung zum Berufsfeuerwehrtag am 3. Januar 2015 mit verschiedensten Szenarien und anderen Info-Veranstaltungen", resümierte Kohlhepp. Vielen sei es wichtiger, ihre Freizeit frei einteilen zu können. Ganz selbstverständlich würde man ja davon ausgehen, im Notfall Hilfe zu erhalten. Auch Bürgermeister Alexander Schneider (UWG) griff dieses Thema in seiner Rede auf. Er legte den Anwesenden ans Herz, regelmäßig zu den Übungen zu kommen, dafür lieber andere Dinge einmal ausfallen zu lassen.

Großer Dank an Mitglieder

Ganz besonders bedankten sich die beiden bei den Mitgliedern für alle geleisteten Stunden. Im Anschluss sprach Pfarrer Carsten Friedel seine Wünsche und Dankesworte aus sowie bot seine seelsorgerische Hilfe bei Unglücksfällen an.

Kreisbrandmeister Volker Hägerich bedankte sich für die gute kameradschaftliche Arbeit und referierte über die Einführung des Digitalfunks. Abschließend kam Ehrenkommandant Hans Roth zu Wort und lobte ausdrücklich die hervorragende Vorbildfunktion des Kommandanten Achim Kohlhepp sowie des gesamten Vorstandes und wünschte weiterhin eine gute Zusammenarbeit.

Nach Begrüßung, Dankes- und Grußworten des Vorsitzenden Jürgen Kohl ergriff Schriftführerin Milena Heinz das Wort und verlas ausführlich den Jahresbericht des vergangenen Jahres.

Die Berichte des Kassenwarts Bernd Halbig, sowie der Kassenprüfer Rolf Raab, Herbert Schmidt und des Jugendwartes Nico Roth folgten. In die Jugendarbeit wurden 2014 zehn Übungen mit insgesamt 115 Stunden investiert.

Mitglieder Gerodas Feuerwehr umfasst derzeit 105 Mitglieder, unter anderem 59 Aktive und 16 Ehrenmitglieder.

Ehrungen

Mitgliedschaft

60 Jahre: Ludwig Bienmüller, Helmut Sellner, Hans Kohl; 40 Jahre: Herbert Dorsch, Werner Heck.
Aktiver Dienst
40 Jahre: Erhard Schaab: 25 Jahre: Heiko Meier, Thomas Wehner; 20 Jahre: Sven Roth.

Beförderungen Christian Schneider zum Löschmeister,
Sebastian Bienmüller und Robin Heinle zum Feuerwehrmann.

Neuaufnahme in der Wehr Rico Mock.

Termine und Übungen Gemeinsamer Übungstag mit den Feuerwehren aus Schönderling, Schondra und Bad Brückenau; gemeinsame Ausbildung mit der Bergwacht; Fahrsicherheitstraining; Leistungsabzeichen; Brandcontainer vom Landkreis im Oktober; 21. März: Fortbildungstag der Helfer vor Ort aus Obersinn, Zeitlofs und Geroda in Geroda; 30 Mai: Übungstag mit FFW Schönderling, FFW Schondra und FFW Bad Brückenau; Einführung Digitalfunk.