Carlo Hilsdorf kommt mit seiner Irish-Folk-Band in die Bahnhofstraße 19. "The ClanMakeNoise" - hinter diesem vom irischen Kloster Clonmacnois abgeleiteten Namen verbergen sich vier Musiker, die sich ganz der keltischen Folkmusik verschrieben haben.

Mit Michael Styppa (Flöte/Tin Whistle), Rainer Nürnberger (Fiddle), Markus Pede (Bodhrán) und Carlo Hilsdorf (Gitarre/Bouzouki/Gesang) hat sich eine Folk-Gruppe formiert, die auf ihre ganz eigene Art und Weise irische Jigs und rasante Reels, schottische Airs oder bretonische Gavotten interpretiert.


Zwei Alben herausgebracht

Was vor gut zehn Jahren als "Nebenprojekt" der Studienkollegen Rainer Nürnberger und Carlo Hilsdorf begann, hat sich inzwischen zu einem echten "Dauerbrenner" entwickelt. Zwei Alben mit traditionellen Tanzsets und Songs sowie eigenen Kompositionen sind inzwischen erschienen - eine neue Scheibe ist nach personellem Wechsel an der irischen Rahmentrommel (Bodhrán) und der "Babypause" zweier Bandmitglieder für das kommende Jahr geplant.

Gitarrist und Sänger der Band, Carlo Hilsdorf, schreibt stets an neuen, eigenen Stücken, die in modernem Gewand daherkommen und trotzdem traditionellen Stilelementen und dem keltischen Genre gerecht werden.
The ClanMakeNoise tritt am Samstag, 26. November, um 19.30 Uhr in der Galerie auf.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Nikolaus, bei Hohmann's Manufaktur und an der Abendkasse.