Am Anfang standen die sportlichen Leistungen im Fokus. Bei der Vereinsmeisterschaft sicherte sich Thilo Schneider mit einem Durchschnitt von 353 Ringen den Titel. Bei den übergeordneten Gaumeisterschaften erreichten Jürgen Müller Rang eins und Horst Wirth Platz drei in der Herren-Seniorenklasse.

Geehrt für langjährige Vereins- und Bayerischen Sportschützenbund-Mitgliedschaft wurden Hans-Dieter Lorz und Heiko Heinle (beide 25 Jahre), Manfred Emmert (40 Jahre) und Fred Hilsdorf (50 Jahre). Die Vereinsmitgliedsnadel für 45 Jahre ging an Emil Wirth und für 55 Jahre an Engelbert Beck.


Ingo Fechner ist Robin Hood

Das neue Königshaus setzt sich aus dem Schützenkönig Horst Wirth (57,9 Teiler), 1. Ritter Jürgen Müller, 2. Ritter Fred Hilsdorf sowie Robin Hood Ingo Fechner (Schuss nur 1,9 Millimeter vom Scheibenmittelpunkt entfernt), Little John Hans-Dieter Lorz und Bruder Tuck Heiko Heinle zusammen. Die Wanderscheibe geht an Udo Reppert. Die Weihnachtsscheibe konnte sich Ingo Fechner sichern. Die ersten drei Plätze beim Glücksschießen belegten Udo Reppert, Dietmar Hanske, und Jürgen Kohl.

Zu den Hauptveranstaltungen des Vereines in 2016 zählt wieder die Droohdeseldour am 12. Juni.