Im Gemeindebereich von Eichenzell liegen das Autobahndreieck von A 7 und A 66 sowie Strecken der beiden Autobahnen, die B 27 sowie die Bahnlinie von Fulda nach Würzburg und nach Gersfeld. Zudem durchkreuzen eine Erdgasleitung, die Salzleitung von Kali + Salz und Strom-Freileitungen Eichenzeller Gebiet. Nun möchte auch noch der Netzbetreiber Tennet Südlink durchs Gemeindegebiet bauen: Sowohl der geplante Trassenkorridor entlang der A 7 als auch ein Alternativkorridor betreffen die Gemeinde.

"Ich bin überzeugt, dass Eichenzells Topographie es unmöglich macht, Südlink durch unser Gemeindegebiet zu bauen", sagt Bürgermeister Dieter Kolb (parteilos). Erdkabel seien auch keine Lösung, um die Kollision mit bereits vorhandenen Leitungen zu vermeiden.