Die Wanderung führte nicht nur zum herausgewitterten Zentrum eines ehemaligen Vulkans, sondern bot auch Einblicke in die Geologie rund um Schondra. So erfuhren die mehr als 40 Teilnehmer an einem Aufschluss in einem Hohlweg etwas über die Entstehung des Buntsandsteins.


Beeindruckende Basaltsäulen

Oswald Türbl vom Bund Naturschutz betonte: "Eigentlich ist der Buntsandstein das Basisgestein der Rhön, das auch für die Art der landwirtschaftlichen Nutzung von entscheidender Bedeutung ist." Über die Muschelkalk-Kuppe des Rudelbergs führte die Wanderung dann zum Lindenstumpf, wo die beeindruckenden Basaltsäulen in Meilerstellung bewundert werden konnten. Am Tag des Geotops will Bayern auf seine geologischen Naturschönheiten aufmerksam machen.