Mit einem "Tag der offenen Tür" feierte die Freiwillige Feuerwehr Oberleichtersbach ihr 135-jähriges Bestehen. Bei strahlendem Sommerwetter konnten die Gäste am Feuerwehrhaus zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge der Oberleichtersbacher Wehr und auch von benachbarten Feuerwehren bestaunen.

Geduldig erklärten die Feuerwehrleute insbesondere den Kindern die einzelnen Ausrüstungsgegenstände. Die Bergwacht aus Oberbach nutzte ebenfalls die Gelegenheit, ihre Ausrüstung zu präsentieren.


Rettung aus dem Auto

Nach dem Gottesdienst zogen die Besucher mit den Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine zum Feuerwehrhaus. Für die musikalische Begleitung sorgen die Leichtersbacher Musikanten. Höhepunkt der Veranstaltung war die Rettung von Personen aus einem Unfallfahrzeug. Unterstützt von der Feuerwehr aus Bad Brückenau und den "Helfern vor Ort" aus Schondra zeigte die Oberleichtersbacher Wehr die Rettung eines im Fahrzeug eingeklemmten Verletzten. Zum Einsatz kam schweres Gerät wie hydraulische Schere und Spreizer.

Zunächst entfernten die Helfer die Fahrertür und alle Glasscheiben, um zur Erstversorgung an den Verletzten zu gelangen.

Damit dieser geborgen werden konnte, musste auch das Fahrzeugdach abgeschnitten und der vordere Fahrzeugteil mit einem hydraulischen Stempel weggedrückt werden. Unter dem Beifall der Zuschauer gelang es schließlich das Unfallopfer aus dem Fahrzeug zu bergen.