Durch Freundschaften, die bei früheren Turnfesten entstanden sind, wurden sie zu dieser Veranstaltung im Nachbarbundesland eingeladen.

Während ein Teil der Mitgereisten beim Turnfest nur als Gäste beziehungsweise Betreuer dabei waren, haben vier Teilnehmer einen Wahlwettkampf absolviert und dabei zum Teil ausgezeichnete Ergebnisse erzielt. Allen voran Regina Rubi, die in der stark besetzen Altersklasse W 20/24, einen tollen Wettkampf turnte und sich den Titel der Turnfestsiegerin erkämpfte. In der gleichen Klasse erturnte sich Ulli Abersfelder den zwölften Platz.
Benedikt Krug, der als Gast aus Stadtlauringen ebenfalls für den TV antrat, erreichte in der Altersklasse M 25-29 ebenfalls den sehr guten ersten Platz, mit fast zwei Punkten Vorsprung. Und Elisabeth Rubi erturnte sich in ihrer Altersklasse einen guten sechsten Rang.

In Gießen gab es zahlreiche sportliche Veranstaltungen, vom Breitensport bis zu Hessischen Meisterschaften in verschiedenen Disziplinen, in der Hauptsache aber Geräteturnen.

Etwa 5000 Besucher zählte die Stadt, die sich in eine einzige Festmeile verwandelt hatte. Die Starter hatten die Möglichkeit, sich aus verschiedenen Disziplinen aus den Bereichen Geräteturnen, Trampolinspringen, Leichtathletik und Schwimmen einen Wahlwettkampf mit vier Übungen zusammenzustellen. Darüber hinaus wurden Spiele wie Beachvolleyball, Prellball oder Indiaca angeboten.

Fast alle Teilnehmer aus Bad Brückenau haben im Rahmen des Turnfestes auch das "Goldene Sportabzeichen" erworben und dabei ihre Fitness bewiesen.

Alle Brückenauer genossen die Tage bei Sonnenschein in Gießen. Es gab zahlreiche Veranstaltungen, Vorführungen, Meisterschaften etc. , so dass jeder auf seine Kosten kam und es niemandem langweilig wurde. Das Hessische Landesturnfest wurde mit einem Festzug durch die Stadt Gießen feierlich eröffnet, bei dem auch Bad Brückenau mit der Vereinsfahne teilnahm. Als Gäste durften sie unmittelbar hinter der Fahne des Deutschen Turnerbundes laufen, die von keinem Geringeren als dem Weltmeister-Turner Fabian Hambüchen getragen wurde.

Das Turnfest endete am Sonntag mit der Abschlussveranstaltung. Rückblickend war es für alle Teilnehmer ein sehr schönes Turnfest, und es bildeten sich wieder viele neue Sportfreundschaften.