"Ich bin so stolz auf euch, dass ihr die 30 Jahre durchgehalten habt, und ein bisschen ist dieser Gottesdienst auch mein Kind", sagte Pfarrer Edwin Erhard zu Beginn des Frauengottesdienstes, den es nun seit 30 Jahren gibt - immer am zweiten Montag eines Monats auf dem Volkersberg.
Dieser besondere Jahrestag wurde nun mit einem besonders festlichen Gottesdienst gefeiert, der von Pfarrer Edwin Erhard zelebriert wurde. Damals kam die Idee von einigen Frauen aus dem Dorf, er hatte seine Begleitung und Unterstützung zugesagt. Vorbereitung und Gestaltung oblag den Frauen, die dafür Teams gebildet hatten. Im Laufe der Jahre gab es ein Kommen und Gehen, zeitweise Abwesenheit und Wiedereinstieg.
Zur Feier des Jahrestages waren 19 Frauen gekommen. Hetta Oschlies hatte die Vorbereitetung übernommen und mit dabei auch Elisabeth Zeitz und ihre Gitarre. "Mit Maria unterwegs sein und durch Maria zu Christus kommen", war das Thema des Abends. Der Monat Mai ist Maria gewidmet und auch als Wallfahrtsmonat geschätzt, denn "rausgehen und unterwegs sein, bitten und danken, beten und singen, schweigen und reden sind Rituale und Biotope des Glaubens", nannte es Hetta Oschlies.
Pfarrer Erhard dachte in seiner Predigt an "die vielen schönen Begegnungen mit jungen Menschen" auf dem Volkers berg. Bei den wechselnden Themen gab es immer das große Bedürfnis über sich selbst zu reden, und die Frage "was will Gott von mir" nahm immer Raum ein. "Eine Antwort darauf kann jeder nur für sich selbst finden, still werden und auf Gott hören, bei sich selbst bleiben und brauchbaren Wein werden lassen aus den ganz alltäglichen Wassern des Lebens" sei eine der Möglichkeiten.
"Die Zeit (1984-1991) auf dem Volkersberg hat mich sehr geprägt, und ich hoffe, ich auch den Volkersberg" sagte Pfarrer Erhard zum Abschied "dazu gehören besonders die Begegnungen mit den Frauen, deren Beständigkeit und Treue hat mich immer fasziniert". Ein meditativer Tanz und dann gemütliches Beisammensein waren Ausklang eines intensiven Abends mit viel Freude. Der nächste Gottesdienst für Frauen in der Hauskapelle ist am 8. Juni.