Es ist kalt drau ßen, aber das schreckt die Bauarbeiter, die an der Neugestaltung der Parkplätze auf der Obermang arbeiten, nicht. "Am Dienstag ist bereits die Feinschicht aufgetragen worden", berichtet Karl Heinz Weismantel vom städtischen Bauamt. "Wenn alles klappt, werden wir das Projekt im Dezember ab schließen."

Das dürfte vor allem die Leute freuen, die täglich zur Arbeit in die Stadt pendeln und einen Parkplatz suchen. Das ganze Jahr über fehlten die Stellplätze auf der Obermang. Erst wurde das erste Plateau erneuert, ab Mitte August ging es dann auf der zweiten Ebene rund. "Wir haben 14 Ausweichparkplätze geschaffen", sagte Weismantel zum Baubeginn vor einem Jahr. Trotzdem freuen sich die Brückenauer, wenn die insgesamt 52 neuen Stellplätze fertig sind.

"Zur Zeit werden gerade die Pflasterarbeiten gemacht und Lichtmasten gesetzt", berichtet Weismantel vom aktuellen Baufortschritt. Der neue Fußweg hinauf zum Friedhof ist bereits fertig. "Die Treppe zur B 27 hoch wird auch noch gemacht", ergänzt Weismantel. Außerdem werden ab dem 20. November Bäume gepflanzt. Der ganze Be reich - so die Idee des Architekten Dag Schröder - soll am Ende wie ein ein ladender Park wirken, durch den die Besucher direkt in die Innenstadt gelangen. Ein weiterer Pluspunkt: Das gesamte Areal ist barrierefrei gestaltet. So kommen auch Senioren und Mütter, die mit Kinderwagen unterwegs sind, bequem in die Fußgängerzone.

Baukosten werden eingehalten

Die Neugestaltung der Obermang ist das zweite Projekt, das mit Fördermitteln aus dem Pro gramm "Stadtumbau West" umgesetzt wird. Die Baukosten sind mit rund 770 000 Euro angesetzt. "Ich bin zuversichtlich, dass wir die Summe einhalten", ist Weismantel mit dem Verlauf zufrieden. Nur mit der Bauzeit hat es nicht so ganz hingehauen. Im Sommer war Weismantel noch davon ausgegangen, die Baustelle schon im September abschließen zu können.

Schon bald hat Bad Brückenau also zwei Parkplätze mehr. Die dritte Fläche - unterhalb der privaten Gärten - soll eigentlich auch noch umgestaltet werden. Doch das dauert noch. "Baustellen haben wir ja genug", sagte Bürgermeisterin Brigitte Meyerdirks (CSU) dazu im Sommer.


770000 Euro kostet die Maßnahmen an der Obermang. Sie wird durch das Programm "Stadtumbau West" gefördert.

31 Fahrzeuge können auf der zweiten Ebene parken. Die Arbeiten auf dem Areal laufen derzeit noch.

21 Fahrzeuge können auf der ersten Ebene parken. Die Fläche direkt am Friedhof wurde schon freigegeben.

13 Monate dauert die Baumaßnahme insgesamt, wenn die Bauarbeiter tatsächlich im Dezember fertig werden.