Die Coverband "Hotrod" aus dem hessischen Altengronau beklagt den Verlust eines Großteils ihres Equipments. Unbekannte Täter hatten sich am Wochenende Zugang zum Proberaum auf dem Gerhäuser-Areal verschafft. Nun bitten die Musiker um Mithilfe, den gestohlenen Instrumenten und Boxen auf die Spur zu kommen.

Wie die Zeitung Kinzigtal-Nachrichten berichtet, seien die Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in das Haus eingestiegen. Sie müssen mit einem größeren Fahrzeug gekommen sein, um das Diebesgut - Instrumente und Boxen - wegschaffen zu können. Allein die Lichtanlage ließen sie da. Die Band schätzt den Wert der Beute auf etwa 1000 Euro. Wenn "Hotrod" nun alles neu anschaffen muss, kostete das aber das Drei- bis Vierfache, schätzt Bassist Volker Lorenz.

Deshalb setzt die Band auf die Mithilfe der Bevölkerung. Auf Facebook hat sie einen Aufruf gestartet. Außerdem durchforsten die Musiker Kleinanzeigen im Internet und hoffen, so auf ihr Equipment zu stoßen. Über Hinweise freut sich Volker Lorenz. Tel.: 0160/ 1530 993. Wer Hinweise zur Aufklärung des Einbruches hat, kann sich an die Polizei in Schlüchtern wenden. Tel: 06661/ 96100.