Einen Schuljahresabschluss mit einer besonderen Note gab es am Donnerstag in der Schulturnhalle der Schlossbergschule Nüdlingen. Neben dem Jahresrückblick von Konrektorin Ulla Farkas, Ehrungen von Schülern und Mitarbeitern für besondere Leistungen und Verdienste galt es, zwei Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand und eine Lehramtsanwärterin zum Ausbildungsende zu verabschieden. Neben der körperlichen Entwicklung sei auch viel gelernt worden. Abschiednehmen mussten die Grundschüler von den Schülern der 4. Klassen, die künftig andere Schularten besuchen werden.

In ihrem Bericht ging die Konrektorin auf herausragende Ereignisse des vergangenen Schuljahres ein. Im Anschluss wurden viele Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen mit Urkunden geehrt. Ausgezeichnet wurden unter anderem die Gewinner bei der Mathematikmeisterschaft, bei Leichtathletik- und Fußball-Wettbewerben. Vorgestellt wurden sie von Lehrer Helmut Conrady, der sich über die guten Leistungen Nüdlinger Schüler beim Kreissportfest freute.

Dank sagte Ulla Farkas einer Reihe von Eltern, unter anderem Petra Eichholz, Rita Hillenbrand und Elfriede Katzenberger. Sie hatten sich für die Sicherheit der Schüler auf dem Schulweg als Schulweghelfer eingesetzt. Zwischen den einzelnen Programmpunkten zeigten einige Klassen mit musischen und tänzerischen Beiträgen ihre Freude am Singen und der rhythmischen Bewegung. Dankesworte richtete Farkas auch an externe Freunde und Mitarbeiter der Schule, vor allem an Joachim Schröpfer für die Betreuung des Schulgartens, und an den scheidenden Vorsitzenden des Fördervereins, Michael Rendl.

Mit großem Dank wurde Gudrun Kiesel verabschiedet. Sie versah an der Schlossbergschule mit großem Engagement und "Herzblut" ihren Dienst. "Bildung und Wissen ist der größte Schatz, den man erwerben kann", betonte Gudrun Kiesel.

Ulrike Aichner, die seit 2007 an der Schlossbergschule unterrichtet, vermittelte viel Wissen um die Pflanzenwelt und den Naturschutz. Neben der Bezeichnung "Partnerschule in Europa" ist die Schlossbergschule nun auch partnerschaftlich mit dem Bund Naturschutz verbunden. Verabschiedet wurde die bisherige Lehramtsanwärterin Elisa Schmitt, die im kommenden Schuljahr als "fertige" Lehrerin ihren Dienst in Oberbayern antreten wird.

Dankesworte und Glückwünsche übermittelten die Vertreter des Elternbeirates sowie Schulleiterin Susanna Bickert, letztere auch in Gedichtform. Die harmonische Abschlussfeier wurde durch zahlreiche Lieder, Tänze und Instrumentalstücke bereichert.

In seinem Grußwort bedankte sich 2. Bürgermeister Edgar Thomas für die gezeigten Leistungen und wünschte, auch im Namen des Gemeinderats schöne, erholsame Ferienwochen. Michael Rendl, der scheidende Vorsitzende des Fördervereins, hob die Ferienzeit als die wichtige Zeit hervor, in der die Familie etwas zusammen unternehmen könne.