Richtig krachen ließen es die 49 Abiturienten gestern beim Abi-Scherz am Franz-Miltenberger-Gymnasium. Nach der ersten Pause übernahmen sie die Schule und verabschiedeten sich unter dem Motto "Der Adel dankt ab" von ihren Mitschülern.

Per Abstimmung haben sich die Abiturienten auf ihr "Abistokratie"-Motto geeinigt, berichtet Abiturientin Stefanie Schelle. "Wir hatten mehrere zur Auswahl." Ein anderer Vorschlag sei gewesen "Ab jetzt tragen wir den Ranzen vorne". Das sei aber bei den Abiturientinnen nicht gut angekommen.

Also sind jetzt die Abi-T-Shirts mit dem Adels-Logo bedruckt, und gestern ging's ganz abistokratisch zu: Lehrer und Schüler mussten Walzer tanzen, Gedichte vortragen und interpretieren und Wilhelm Tell wurde nachgespielt.

Im Pausenhof mussten Lehrer Jan Vogel und der Sechsklässler Dennis Wasilkow als Diener der adeligen Abiturienten Wasser auf einem Tablett heil durch einen Hindernis-Parcours bringen. Jede Menge Anfeuerungsrufe gab es auch bei einem Kicker mit verbundenen Augen.

Und die größte Überwindung mussten zwei Lehrer aufbringen, die sich gegenseitig ungenießbare Drinks aus Zutaten wie Senf, Essig und scharfen Saucen mixten, bis einer aufgab.

Morgen, Freitag, stehen nun Abschiedsgottesdienst, Zeugnisausgabe und Abi-Ball an. Danach soll noch eine Abi-Zeitung herausgegeben werden.

Abitur Das Abitur am Franz-Miltenberger-Gymnasium haben bestanden:

Bad Brückenau Thorsten Aul, Christian Behringer, Elisa Bott, Jakob Brünker, Vera Bub, Fabian Dietrich, Michael Dorn, Dorothea Fick, Franziska Haubold, Linda Kessler, Kinalele Nelson, Julian Müller, Annika Neder, Max Puschner, Leopold Richter, Stephanie Scheller und Melanie Schneider

Geroda Laura Bienmüller und Benjamin Heil

Motten Patrick Fehn, Anastasiya Orthofer und Jana Schreiner

Oberleichtersbach Marco Fuchs, Hanna Romeis
und Markus Rubi

Platz Tobias Neff

Riedenberg Saskia Breun, Elena Hahn, Anna Heger, Bianca May und Sebastian Statt

Schondra Franziska Heil, Fabian Kleinhenz, Daniel Müller und Lisa Pfülb

Wildflecken Kilian Abert, Anne Heublein, Natalia Ketschmann, Sarah Pfoch, Nicole Pyrkosz Hannah Röthlingshöfer und Tatjana Stankovic

Zeitlofs Lena Bögelein, Tobias Knopp, Jan Niklas Libner, Johanna Müller, Eva Schüßler,
Maximilian Seidl und Markus Vogt