Warum das so ist, liegt in den Sternen. Einen plausiblen Grund konnte jedenfalls noch niemand finden.
Mit fest einzuplanender Sicherheit scheint es sich diese Primadonna des Olymp zur Aufgabe gemacht zu haben, die Himmelsschleusen just an dem Tag zu öffnen, wenn in Bad Bocklet dieses Event ansteht. In jedem Fall musste heuer das Feuerwerk und die Kurgartenbeleuchtung, die im Rahmen der Quellentage stattfinden sollten, aufgrund des unbeständigen und kalten Wetters abgesagt werden. Der musikalische Part des Abends wurde in den Großen Kursaal verlegt.


Mitsingen erlaubt

Dort sorgte die Bläservereinigung des Marktes Burkardroth für gute Laune. Musiker waren froh, in trockener und warmer Atmosphäre spielen zu können.
Geboten wurde ein buntes Potpourri traditioneller Blasmusik, verschiedene Märsche und andere Stücke, es ging dabei mal besinnlich, mal beschwingt zu. Dabei war Mitsingen ausdrücklich erlaubt, wie Manuela Möller, die Dirigentin der Bläservereinigung betonte. Die Musikantinnen und Musikanten waren mit viel Spaß bei der Sache und verstanden es dabei, ihre gute Stimmung auch auf das Publikum zu übertragen. Und so wurde es doch noch für alle ein schöner Abend.