Mit einem ungewöhnlichen Autodiebstahl muss sich die Polizei in Unterfranken beschäftigen. In Obersinn haben die Diebe einen Wagen mit Motorschaden gestohlen und völlig demoliert in einem fünf Kilometer entfernten Wald abgestellt.

Um das defekte Auto abtransportieren zu können, klauten die Gauner einen Radlader. Wie die Polizei jetzt mitteilte, luden die Diebe das Auto mit der Gabel des Radladers auf und tuckerten davon. Bei der Aktion in der Nacht zum Freitag muss das Fahrzeug immer wieder heruntergefallen sein. Im Wald stellten die Diebe schließlich nur noch einen Haufen Schrott ab. Auf der Rückfahrt kippte dann der Radlader in einen Graben. Die Diebe entkamen unerkannt. Die Polizei rätselt jetzt über das Motiv der Täter. dpa