Laut Auskunft der Feuerwehr dürfte der überhitzte Trafo einer Lichterkette einen Schwelbrand auf dem Balkon verursacht haben. Die Hitze ließ eine Fensterscheibe platzen. Dadurch wurde das schlafende Ehepaar geweckt. Die beiden verständigten Polizei und Feuerwehr und begannen sofort mit eigenen Löschversuchen.
Damit hatten sie auch weitgehend Erfolg. Allerdings waren ein Plastikstuhl und das Rollo miteinander verschmolzen und glimmten noch, wie Stadtbrandinspektor Harald Albert erklärte. Die zuerst am Brandort eintreffende Feuerwehr aus Garitz warf kurzerhand die brennenden Kunststoffteile vom im Hochparterre gelegenen Balkon auf eine angrenzende Wiese und löschte sie. Die anrückenden Kollegen von der Feuerwehr Bad Kissingen wurden über Funk benachrichtigt und konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen.
Schäden durch Ruß entstand vor allem auf dem überdachten Balkon, in der Wohnung gab es keinerlei Brand- oder Wasserschäden. Verletzt wurde niemand, so dass auch Notarzt und Rettungskräfte des Roten Kreuzes wieder abrücken konnten. Peter Rauch/pol