Zu einem vorweihnachtlichen Treff im Haus der Garitzer Kolpingsfamilie hatten Sybille Balonier Werner und Karin Reinshagen vom Garitzer Helferkreis eingeladen. In den adventlich geschmückten Räumen tummelten sich Flüchtlinge und Einheimische - Kinder und Erwachsene aus Syrien, dem Kosovo, aus Nigeria und Somalia. Bei Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen entwickelten sich Gespräche. Zur Adventszeit gehört in Deutschland das Plätzchenbacken, deshalb hatten die Organisatorinnen Teig für Spritzgebäck und für Lebkuchen vorbereitet, und schon bald probierten sich die erwachsenen Flüchtlinge beim Ausgestalten von Spritzgebäck und beim Ausrollen und Ausstechen des Lebkuchenteigs. Brigitte Bernhard und Christiane Schmeisl halfen bei der Handhabung von Fleischwolf und Nudelholz und Rosalinde Heider bediente den Backofen. Unterdessen bastelten die Kinder unter Anleitung von Sybille Balonier Werner und Uschi Kaupp. red