Die Sanierungsarbeiten an der Würzburger Straße wurden am Freitag wie geplant beendet. "Der Termin konnte durch die günstige Witterung gehalten werden", sagte Matthias Wacker vom Staatlichen Bauamt Schweinfurt. Die Straße wurde nach 14 Uhr wieder komplett für den Verkehr freigegeben.

Die vielbefahrene Zufahrt nach Bad Kissingen war seit Mitte März ab der Einfahrt ins Gewerbegebiet Alte Kissinger Straße bis zur Bahnbrücke nur noch in Richtung Arnshausen passierbar, die vergangenen beiden Wochen war sie voll gesperrt. Weil sich die Würzburger Straße insgesamt in schlechtem Zustand befindet, wird im Herbst der nächste Abschnitt saniert: und zwar von der Bahnunterführung bis Arnshausen auf Höhe der Abzweigung nach Reiterswiesen. In dem Bereich wird die Asphaltdecke erneuert. "Das wird nicht lange dauern", verspricht Wacker.

Die Würzburger Straße wurde parallel zum Neubau des Radwegs zwischen Bad Kissingen und Arnshausen erneuert. Der Asphaltarbeiten am ersten Radwegabschnitt bis zur Bahnunterführungen werden nächste Woche beendet. Wie Wacker erklärt, sollen die Arbeiten am zweiten Abschnitt bis nach Arnshausen noch vor den Sommerferien beginnen und bis Oktober abgeschlossen sein.