Gegen 14:20 Uhr war der 27-Jährige mit einer Husqvarna-Maschine auf der Motocross-Strecke an der Schwarzen Pfütze bei Oerlenbach (Kreis Bad Kissingen) unterwegs. Nach dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse fuhr der Mann über einen Sprunghügel und hob ab. Nach dem Aufsetzen der Maschine im Bereich der Gefällstrecke verlor der Fahrer die Kontrolle über die Maschine und stürzte. Er schleuderte noch etwa 30 Meter, ehe er gegen einen am Streckenrand stehenden Fahnenmast prallte und dort regungslos liegen blieb.

Schnell waren ein Rettungswagen und auch ein Notarzt vor Ort. Für den 27-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät, er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Vor Ort haben Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen die ersten Ermittlungen aufgenommen, die später von der Kriminalpolizei Schweinfurt fortgeführt wurden.

Bislang haben sich keinerlei Hinweise darauf ergeben, dass irgendeine Art von Fremdbeteiligung bei dem tragischen Unfallgeschehen eine Rolle gespielt haben könnte. Zum Zeitpunkt des Unfalls war kein Motocrossrennen im Gange.