Der Unfallverursacher war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs. Er fuhr auf dem Bad Kissinger Ostring und konnte an der Ampelkreuzung Reiterswiesen-Bahnhof nicht mehr rechtzeitig bremsen. Mit seinem Auto prallte er auf einen Transporter, der bei Rot gestoppt hatte. Diesen schob er auf einen Linienbus, der die Kreuzung von der Kissinger Straße in Richtung Bergmannstraße überqueren wollte. Drei Insassen des Busses wurden leicht verletzt. Ebenso wie der Fahrer des Unfallfahrzeugs und des Transporters. Die fünf Leichtverletzten wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der Notruf ging um 12.38 Uhr bei der Bad Kissinger Feuerwehr ein, sagt Stadtbrandinspektor Harald Albert. Während der Aufräumarbeiten wurde der Verkehr von Polizei und Feuerwehr über den Bahnhof umgeleitet. Die Höhe des Schadens ist bisher noch nicht bekannt.