Der Antrag des Sportverein Haard SpVgg an die DFB Egidius-Braun-Stiftung zur Förderung der Integration von Flüchtlingen hatte Erfolg: Christian Beck, Vorsitzender des Sportvereins, konnte vom Kreisspielleiter Michael Ritter einen Förderscheck von 500 Euro entgegennehmen.

Frank Krakofsky hatte die neuen Mitspieler in ein Fachgeschäft gebracht, damit sie eingekleidet werden. Die Flüchtlinge wurden zur Erstausstattung mit Trainingstextilien versorgt, um sie in die reguläre Mannschaft zu integrieren.Als sich Ende setzten Jahres die spielfreudigen syrischen Flüchtlinge beim Sportverein zum Training angemeldet hatten, staunten die Spieler nicht schlecht.

Ausgestattet mit kurzen Hosen und "einer Art Turnschuhen" stellten sich die jungen Männer bei dem Training der Mannschaft vor. Dies nahm der Verein zum Anlass, sich um eine - der Jahreszeit entsprechende - angemessene Trainingskleidung zu kümmern und Fußballschuhe zu beschaffen. Der nächste Antrag zur Ausstattung mit Regenjacken wurde bereits beim Bayerischen Landessportverband (BLSV) gestellt.