Froh war Helmut Blank, dass man sich in diesem Jahr entschlossen hatte, für die Musikveranstaltungen ein Festzelt auf dem Anger zu errichten. Wären die Veranstaltungen im Schlosshof oder am Stenayer Platz, "sie wären ins Wasser gefallen", meinte Blank am Samstagnachmittag. Und so sorgte das Wetter auch bisher für den Wermutstropfen des Festwochenendes. Ein Drittel der angemeldeten Marktbeschicker hätte ganz kurzfristig wegen der schlechten Prognosen abgesagt, so Blank. Am Freitag war es noch ein Karussellbetreiber, der sich abmeldete. Eigentlich hätte dieses Fahrgeschäft als Autoscooter-Ersatz einer der Attraktionen am kleinen Volksfest sein sollen.
Die Musikveranstaltungen und die Darbietungen im Rahmenprogramm können dagegen dank des Festzeltbetriebes am Anger problemlos stattfinden, auch wenn es natürlich bei Sonnenschein und milden Temperaturen schöner gewesen wäre, in der Innenstadt zu feiern.