Am Sonntag, 9. August, findet in den Museen Schloss Aschach das traditionelle Familienfest mit historischen Kinderspielen statt. Große und kleine Museumsbesucher dürfen sich darauf freuen, in der herrlichen Schlossanlage Spiele aus (Ur)Großmutters Zeiten zu spielen. Kartoffelkegeln, Murmeln, Kreiseln, Stelzenlaufen, Seifenblasen und viele andere Kinderspiele können auf der Wiese am Backhäuschen und im Außenbereich der Schlossanlage ausprobiert werden. Beim Flechten von Blumenkränzen können Kinder und Eltern ihrer Phantasie freien Lauf lassen.

Wie der Rhöntourismus begann

In der Sonderausstellung sorgt unter anderem ein Quiz für eine unterhaltsame Beschäftigung mit dem Ausstellungsthema "Die schöne Rhön. Der Fotograf Hermann Eckert und die Anfänge des Tourismus in der Rhön". Wer Lust hat, kann mit Handpuppen im Park selbst Theater spielen oder dem Puppentheater im Bauchladen von Kolja Liebscher zusehen. Am Stand des Mainfränkischen Museums aus Würzburg, das in diesem Jahr im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Kunst geht fremd" im Schloss zu Gast ist, können Puppenschuhe aus Filz hergestellt werden. Das Spielmobil vom Kreisjugendring Bad Kissingen rundet das breit gefächerte Spielangebot des Familienfests ab.

Wer bei so viel Spielarbeit Hunger bekommt, kann sich aus dem Backhäuschen auf der Spielwiese mit traditionellen Köstlichkeiten versorgen. Bei schlechter Witterung findet das Spielfest im kleinen Rahmen mit einem Spiel- und Bastelangebot in den Räumen der Museen statt. Das Spielfest dauert von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist im Museumseintritt enthalten. red