215 Personen gehören dem Verein an. Darüber hinaus zog die Garitzer Faschingsgesellschaft allgemein eine positive Bilanz. Dies sei ein eindeutiger Beleg dafür, dass die Veranstaltungen und Aktivitäten des Vereins nach wie attraktiv sind, weil sie sich wohltuend vom gesellschaftlichen Mainstream abheben, erklärte Nicolas Sauer in seinem Jahresbericht.

Als Glanzpunkt des vergangenen Jahres bezeichnete Sauer die beiden restlos ausverkauften Elferratssitzungen unter dem Motto "For Kissingen we hope - in Garitz we trust." Ein begeistertes Publikum sowie stehende Ovationen für "Obama", "Marilyn Monroe", "Uncle Sam & Co." seien der Beleg dafür, den Geschmack des Publikums gefunden zu haben.


Orden vom FVF

Mehr als 100 Aktive und Helfer hätten bei den Elferratssitzungen mit angepackt, so Nicolas Sauer. Nicht vergessen dürfe man die Verantwortlichen "hinter den Kulissen", die für die Qualität auf der Bühne in hohem Maße mitverantwortlich seien.

Für ihre besonderen Verdienste um die fränkische Fastnacht wurden vom Fastnacht-Verband Franken (FVF) Justus Müller mit dem Jugendorden, Marc Emmerth, Philipp Guzmann, Oliver Mainberger und Mario Seider mit dem Sessionsorden, Ria Reuß mit der Ehrennadel in Gold sowie Jochen Wehner und Alexander Werner mit dem Verdienstorden ausgezeichnet.


Gleich wieder investiert

Der Kassenbericht von Hans-Jürgen Koch bestätigte solide Vereinsfinanzen. Die derzeitige Nullzins- bzw. Strafzinsphase treffe den Verein nicht, weil die Einnahmen gleichsam wieder in Technik, Kostüme und Einrichtungsgegenstände investiert würden. Koch zeigte sich erfreut über die Vereinsförderung durch die Stadt Bad Kissingen.

Die nächsten Veranstaltungen sind der Rathaussturm am 11. November und die Elferratssitzungen am 10. und 11. Februar des nächsten Jahres. Nicolas Sauer


Ehrungen
50 Jahre
Mitglied Ottmar Bömmel, Willi Kirchner, Hubert Reuß, Karl-Heinz Kleinhenz und Günter Rüth

40 Jahre Wolfgang Hertrich

25 Jahre Mitglied Oliver Hertrich, Tobias Reuß, Daniel Steiner, Horst Waldner und Horst Horstmann