Ein Schäferhund hat am Mittwochmorgen eine 26-Jährige in Schondra angegriffen und gebissen. Der freilaufende Schäferhund überraschte die Frau beim Spazierengehen. Der Hund biss die Frau sowohl in den linken Unterarm als auch in die linke Hüfte. Polizeiangaben zufolge musste die 26-Jährige anschließend ambulant behandelt werden.

Normalerweise sei der Hund immer angeleint, da der Hof des Hundehalters über keine Umzäunung verfüge. Wie die Polizei mitteilte, war der Schäferhund allerdings kurzfristig von der Leine genommen wurden. Gegen den Hundehalter wird jetzt ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.