Auf dem diesjährigen Hessentag in Bensheim zeigt auch das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön Flagge. Schließlich ist das Drei-Länder-Mittelgebirge als einzigartige Naturlandschaft und "Land der offenen Fernen" auch überregional ein Begriff.
"Der Andrang an der Hütte des Biosphärenreservats auf dem Aktionsgelände Natur auf der Spur ist enorm", freut sich Torsten Raab, der Leiter der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. "Unsere Ranger haben alle Hände voll zu tun, die vielen Fragen interessierter Besucher zu beantworten." Sehr erfreulich sei auch die hohe Zahl der Schulklassen und Kindergärten, die den Stand besuchen, so Raab.

Noch bis Sonntag

Als Publikumsmagnet erweist sich wieder einmal die Rotmilan-Dame "Lucia", die mit ihrem Falkner Michael Schanze vor Ort ist. Der Rotmilan gilt als Leitvogel der Rhön. Im Spätsommer soll im UNESCO-Biosphärenreservat ein groß angelegtes Rotmilan-Projekt starten. Auch Ministerpräsident Volker Bouffier und Umweltministerin Priska Hinz sind bei dieser Gelegenheit auf Tuchfühlung mit dem Wappenvogel der Rhön gegangen und lobten diese aktive Form der Umweltbildung als gute Möglichkeit die "Natur hautnah zu begreifen".
Der Hessentag 2014 und der Stand des Biosphärenreservats sind noch bis einschließlich Sonntag geöffnet und freuen sich auf weitere Besucher.