Der Brand war ausgebrochen, nachdem in dem im Tannenweg gelegenen Anwesen gegen 11.40 Uhr offenbar Essen auf der eingeschalteten Herdplatte vergessen worden war. Bei dem Versuch, die Flammen mit Wasser zu löschen, erlitt ein Bewohner leichtere Verbrennungen im Gesicht. Der 68-Jährige und seine Ehefrau wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung zur Behandlung in eine Klinik gebracht, die sie aber noch am Nachmittag wieder verlassen konnten.

Angrenzende Räume betroffen

Den Küchenbrand hatten die Feuerwehren aus Strahlungen, Bad Neustadt/Saale, Salz, Fridritt, Kleinwenkheim und Löhrieth schnell unter Kontrolle. Allerdings waren die Küche und auch angrenzende Räume durch Rauch und Ruß bereits erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden.