Auf große Resonanz stieß die Einladung der Großeltern ins Haus für Kinder in Nüdlingen.Die Kinder aus der Krippe, dem Kindergarten und dem Hort hatten ihre Großeltern eingeladen, einige Stunden mit ihnen in der Kindertagesstätte zu verbringen. Der Oma-Opa-Tag fand großen Anklang. Der Einladung folgten 150 Großeltern, die zum Teil von weit her kamen.

Die Kinder dachten bei der gemeinsamen Planung an alles und bereiteten diesen Tag mit dem pädagogischen Personal der Einrichtung mit viel Hingabe vor. So wurden alle Großeltern in den jeweiligen Gruppen der Kinder mit Liedern und Spielen empfangen. Bei einem Rundgang durch das Haus konnten sich die Großeltern die verschiedenen Bereiche von der Krippe über den Kindergarten mit seinen Funktionsräumen bis hin zum Hort anschauen. Sie staunten nicht schlecht, als die Enkelkinder ihnen im Entdeckerraum alles Wissenswerte über die Bartagamendame Trixi erzählen konnten oder die Kinder im Werkraum ihr handwerkliches Geschick demonstrierten. Da packten auch so manche Großeltern mit an, um ihrem Enkelkind mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Im Hort lud der Tischkicker zu einem Duell zwischen den Generationen ein und im Bewegungsraum turnte man gleich zusammen mit dem Riesenfallschirm.

Einige Eltern unterstützten die pädagogischen Mitarbeiter, indem sie die Gäste im Bistro mit selbstgebackenen Torten und Getränken bewirteten.

Zum Abschluss des Tages traf man sich dann wieder in den einzelnen Gruppen zur musikalischen Verabschiedung und die Kinder überreichten ihren Großeltern noch ein selbst angefertigtes Geschenk.

Beim Hinausgehen verabschiedete sich so mancher mit den Worten: "In eine so schöne Einrichtung wären wir als Kind auch gerne gegangen."