32 Auftritte hatten die Nüdlinger Musikanten im vergangenen Jahr. Es waren neben den Konzerten auch Ständchen, Festveranstaltungen und kirchliche Anlässe. Dazu waren 35 Gesamtproben und einige Registerproben nötig. Vor der großen Veranstaltung am 10. Mai unter dem Motto "Movie meets Musical" fand ein Probenwochenende statt. Bei "Saale Musicum" im Juli hatte die Saint-Marcel-Serenade auf dem Saint-Marcel-Platz durch die Terminüberschneidung mit der Fußball-WM nicht die gewohnte Resonanz. Ein großer Erfolg war den Nüdlinger Musikanten wenig später beim sehr gut besuchten Kurkonzert in Bad Kis singen beschieden.

Aber die jungen Musikanten hatten auch einige Enttäuschungen zu verkraften. So war die Besucherzahl beim Gemeinschaftskonzert mit den Haarder Altenberg Musikanten unbefriedigend.

Nicht alles ist rund gelaufen

Unter den zahlreichen Auftritten erwähnte der Vorsitzende die Beteiligung der Nüdlinger Musikanten am Rakoczyfest und am Bergfest. Rückblickend meinte Grom, dass leider nicht alles "rund gelaufen" sei. "Wir haben uns in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt" , sagte der Vorsitzende. Das dafür erforderliche große Engagement müsse man mit den persönlichen Zielen und Vorstellungen der Musikanten abstimmen. Ein Defizit räumte Michael Grom im Hinblick auf interne gesellige Veranstaltungen ein. Man werde für Vorschläge offen sein.

Forcieren will man auch die Nachwuchsarbeit, wobei der Vorsitzende bereits auf das 20-jährige Gründungsfest 2016 hinwies: "Das soll ein besonderes Jahr für uns werden, und vielleicht wird es für uns eine Art Sommermärchen geben."

Aufwärtsentwicklung

Dirigent Christian Metz freute sich in seinem Bericht über die starke Aufwärtsentwicklung der Musikanten im vergangenen Jahr. Er schwärmte vom gemeinsamen Auftritt mit dem Folklorechor am 10. Mai in der Schlossberghalle, bei dem etwa 400 Zuhörer vom Musical "Jetzt laden die Vampire zum Tanz" begeistert waren. Damit sei ein großer Schritt nach vorne getan worden. Sein Dank galt den Musikanten für ihr Engagement. In diesem Jahr werde man freilich etwas weniger Auftritte planen.

Die Vereinsregularien gingen ohne Probleme über die Bühne. Nach dem Kassenbericht von Erika Stollberger stellte Volker Schäfer die einwandfreie Geschäftsführung fest. Sein Antrag auf Entlastung wurde einstimmig angenommen.

Ehrungen für ihr zehnjähriges musikalisches Wirken erhielten Ralf Sittler und Jürgen Hofmann. Grußworte sprachen Pfarrer Dominik Kesina und Bürgermeister Harald Hofmann.

Problemlose Neuwahlen

Problemlos und in Rekordzeit wurden die fälligen Neuwahlen durchgeführt. Das Ergebnis: Vorsitzender Michael Grom (wie bisher); stellvertretende Vorsitzende Sabrina Tischler (neu); 3. Vorsitzende Melanie Breuer (neu); Schatzmeisterin Erika Stollberger (wie bisher); Schriftführerin Anke Stollberger (neu). Als Kassenprüfer wurden Volker Schäfer und Albrecht Hofmann bestätigt. Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Diana Suckfüll und Karen Suckfüll dankte Grom.

Einen großen Erfolg hatten die Nüdlinger Musikanten beim Kurkonzert am Sonntag, kurz nach ihrer Jahreshauptversammlung. Unter der Leitung von Christian Metz beeindruckten sie das Publikum in der Wandelhalle mit ihrem Können. Glänzend motiviert spielten die jungen Musikanten populäre Melodien. Beispiele waren der "Weibermarsch" (von Léhar), der "Police Academy March", das "Abba Gold"-Potpourri, "Ich war noch niemals in New York", die "Sorgenbrecher-Polka" sowie böhmische Melodien. Durch das Programm führte Erika Stollberger. Lang anhaltender Beifall war der schönste Lohn für den Übungsfleiß. Dirigent Christian Metz hatte allen Grund, sich in seiner Intention bestätigt zu sehen.