Bereits zum 13. Mal organisierte Ernst Zwirlein die Radwallfahrt Winkels-Vierzehnheiligen.
Früh um 6 Uhr war Abfahrt an der Kirche in Winkels mit 23 Teilnehmern.
An der Lourdes-Grotte im Ranzbachtal war die erste Station mit Lied und Gebet. Die zweite. Station wurde kurzerhand wegen Regens nach Unnersdorf in eine Unterstellhalle verlegt.
Um 13.50 Uhr war Ankunft in Vierzehnheiligen. Der Gottesdienst in der Basilika wurde von einem mitradelnden Priester zelebriert und von einem mitradelnden Kantor gestaltet.
Die Rückfahrt am Dienstag führte den Main entlang über Zeil, Haßfurt, Schweinfurt nach Winkels, wobei in der Wallfahrtskirche "Maria Limbach" und in der Kirche in Schonungen je eine kurze Andacht gehalten wurde. red