Um 1960 aber schlief dieser ein, die Ursache ist bis heute unbekannt. 1995 griff die Rentnerband diese Tradition wieder auf. Erklangen früher die Marienlieder je nach Windrichtung entweder vom heutigen Sportplatz oder von der Straße nach Ebenhausen her, so treffen sich heute Musiker und Bewohner an der Sebastianikapelle in der Kapellenstraße.
Bekannte Weisen wie "Maria Maienkönigin", "O himmlische Frau Königin". "Meerstern ich dich grüße" und "Segne du Maria" werden Musiker und Besucher auf den Mai einstimmen. Ausklang ist mit frohem Beisammensein bei Bratwurst und allerlei Getränken.