25 Studierende bereiten sich auf ihre Rollen vor und arbeiten während der Vorbereitungsphase aktiv am Entstehen einer Geschichte mit, sagte Regisseur Walter Spilarewicz-Braun; er hat sich zusammen mit Walter Graf das Märchen vom alten Schloss ausgedacht.
Durch ihre Mitarbeit auf allen Feldern der Theaterproduktion bekommen die Studierenden mit, wie sich aus einer Idee eine Geschichte für die Bühne mit Szenen, Musikanteilen, Kulissen, Requisiten und Bühnenbild entwickelt, so Spilarewicz-Braun.
Das 90 Minuten dauernde Theater-Märchen wird uraufgeführt am 20. April um 19.30 Uhr im Theatersaal des Berufbildungszentrums. Weitere Vorstellungen finden am Tag der offenen Tür, am Samstag, 21. April, und während der Theaterwoche vom 23. bis 27. April statt. Der Eintritt ist frei.
Inzwischen haben sich schon mehr als 30 pädagogische Einrichtungen aus der Region für einen Besuch des Theaterstückes angemeldet, freut sich Spilarewicz-Braun.
Anmeldungen/Infos BBZ: Telefon 09733/81190