Bad Kissingen — Voll besetzt war das weihnachtlich geschmückte Kurgarten-Cafe, wohin der noch amtierende Seniorenbeirat zur Adventsfeier die Senioren und Seniorinnen der Kernstadt eingeladen hatte. Vorsitzender Hans-Peter Kreutzberg begrüßte Oberbürgermeister Kay Blankenburg, Kaplan Reder, die neue Stadtratsbeauftrage für Senioren, Karin Renner, und deren zwei Vorgängerinnen Brigitte Albert sowie Dorothea Hildenbrand-Zierhut.
Das Rotkreuz-Orchester unter Leitung von Alexander Wachsmann stimmte mit Adventsweisen auf den Nachmittag ein und begleitete auch beim gemeinsamen Singen. Oberbürgermeister Kay Blankenburg betonte, dass der Seniorenbeirat in seiner jetzt zu Ende gehenden Amtszeit viele Dinge angepackt habe. Karin Renner stellte sich als neue Seniorenbeauftragte vor.
Den Abschluss des ersten Teils hatten heuer Buben und Mädchen aus dem Sinnberg-Kindergarten übernommen. Mit ihren Erzieherinnen sangen sie "Lasst uns froh und munter sein". Nach einem kleinen Gedicht führten sie dann noch einen Tanz auf.
Im zweiten Teil hatte eine Gruppe des Jugendmusikkorps ihren Auftritt mit weihnachtlichen Weisen und der Begleitung beim Singen. Für den verhin-derten Bernd Hammer hatte Justus Tillmann die Leitung übernommen, der seine Sache sehr gut machte. Die Tanzgruppe von Edeltraud Kömm-Tauber zeigte wieder vier Lichtertänze und erhielt dafür herzlichen Beifall. Stellvertretende Vorsitzende Leopoldine Wiesner erfreute mit Lesungen von Weihnachtsgeschichten.
Zum Erschrecken aller stürzte kurz vor Schluss eine Dame und zog sich Platzwunden zu. Sie ist jedoch auf dem Wege der Besserung.