Bad Kissingen — Mit dem Theaterstück "Liebe Love and the Sexperts" begann am Freitag der Unterricht für 124 Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen an der Anton-Kliegl-Mittelschule.
Schwerpunktthemen dieses ersten Gesundheitstages an der Schule waren Sexualpädagogik, Aidsprävention und allgemeine Lebenskompetenz. Das "Theaterspiel Witten" bot dazu den Einstieg.
Nach der Vorstellung, bei der das Thema Aufklärung auf humor- und lustvolle Art und Weise angegangen wurde, standen acht Workshops an, von denen jeweils zwei zum "Pflichtprogramm" gehörten.
Unterteilt waren die Workshops in die Hauptrichtungen "Lebenskompetenztraining" und "Sexualpädagogik". Zusammengestellt hatte die Workshops die am Bad Kissinger Gesundheitsamt tätige Sozialpädagogin Renate Happ-Simon. Sie hatte die Referenten besorgt, sowie die Workshop-Paten unter den Lehrern der Anton-Kliegl-Schule. Die Anregung zu diesem Gesundheitstag kam von der Religionslehrerin Astrid Wilde.
Alle Angebote seien bedürfnisorientiert, egal ob es nun um Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Yoga als Hilfe bei Prüfungsängsten und Stress, den Umgang mit Gefühlen oder den Antigewaltkurs ging.
Die Referenten kamen vom Bad Kissinger Gesundheitsamt und zum Thema "HIV/Aids - Was geht mich das an?!" kam die Referentin samt einem Betroffenen aus der Würzburger Aidsberatungsstelle.
Ein anonymer Fragebogen gab Lehrern und Referenten ein Feedback über die Veranstaltung, die offensichtlich bei allen Jugendlichen sehr gut ankam.