Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Mittwochvormittag in Bad Kissingen ereignet, teilte die Polizei mit. Mehrere Arbeiter waren in der Karl-Streit-Straße damit beschädigt Sicherheitsglasscheiben für Balkonüberdachungen mit einem Kran anzubringen.

Die auf einem Holzbock beidseitig befestigten Glasscheiben wurden zunächst auf einer leicht schrägen Rasenfläche abgestellt. Von hier wurden die Glasscheiben einzeln mit dem Kran zu den Überdachungen im 2. Stock des Mehrfamilienhauses angehoben.

Plötzlich fiel der Holzbock mit zehn Scheiben um und kippte auf einen einen 47-jährigen Arbeiter, der zu Boden geschleudert wurde. Seine Mitarbeiter sowie der Kranführer befreiten den Mann, der hierbei eine Fraktur am linken Unterschenkel erlitt. Nach notärztlicher Versorgung wurde er in Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den beschädigten Glasscheiben beträgt circa 1.000 Euro.